You are here

Wer sind die ch-x? Wie läuft die Befragung?

Wer sind die ch-x? 

Die Eidgenössischen Jugendbefragungen ch-x sind eine Institution vom VBS, die in Zweijahreszyklen die stellungspflichtigen Männer (zirka 30’000 19-jährige) sowie rund 8'000 19-jährige Schweizer Frauen und, je nach Projekt, zusätzlich Frauen und Männer ausländischer Nationalität zu einem definierten Thema sozialwissenschaftlichen Charakters befragen. Inhaltlich reicht das Spektrum vom Schul- und Lebenswissen bis zu Fragen zu Gesundheit, Sport und Lebensqualität. Seit 2003 werden auch Frauen befragt.
Aus den Ergebnissen der verschiedenen ch-x-Befragungen entstehen Anregungen, Vorschläge und Ideen für die Gestaltung der Jugend-, Sozial- und Bildungspolitik der Schweiz.

Befragung in den Rekrutierungszentren

Die Befragungen der ch-x werden im Auftrag des Bundes in den Rekrutierungszentren (RZ) durchgeführt. Damit erreicht die ch-x einen Abdeckungsgrad von nahezu 100% der 19-jährigen Schweizer Männer. Die Befragung geschieht online per Tablet.
Rechtliche Grundlage: «Einsetzungsverfügung» des Bundesrates vom 5. Dezember 2014.

Frauenbefragung

Mit einer Stichprobe aus zirka 300 Gemeinden werden ergänzend rund 8'000 zufällig ausgewählte 19-jährige Frauen befragt. Die Gemeinden werden offiziell zur Lieferung der entsprechenden aktuellen Adressen durch die ch-x-Kreisleiter oder deren Stellvertreter schriftlich angefragt. Die Adressen werden in geschützter und in anonymisierter Form zusammengetragen. Die Legitimation zur Einholung der Adressen wird durch das Generalsekretariat des VBS bestätigt. Die ch-x kontaktieren die 8'000 jungen Frauen und bitten Sie, den Fragebogen online auszufüllen. Die Teilnahme ist freiwillig, jedoch für eine Jugenderhebung von grosser Bedeutung. Hier können die jugendlichen Erwachsenen ihre Stimme einbringen.

Anonymität

Die Anonymität der Befragten ist gewährleistet. Die Befragung dauert zwischen 30 und 40 Minuten. Die Erhebung wird statistisch ausgewertet und publiziert (Publikationen).